Aktuelles

Heinz Reifferscheid ein 80-jähriger

 

Am 01.07.1941 erblickte Heinz Reifferscheid das Licht der Welt. Natürlich ließ es sich VfL-Vorsitzender Andreas Mai nicht nehmen, dem ehemaligen Vorsitzenden und VfL-Ehrenmitglied persönlich in Gönnersdorf zu seinem "80.ten" zu gratulieren.

Hierbei konnte er sich davon überzeugen, dass der Jubilar trotz Krankheit i.d. Vergangenheit immer noch rüstig und sportlich unterwegs ist.

So fährt Heinz Reifferscheid immer noch 2 x in der Woche mit dem Fahrrad (ohne elektrische Unterstützung) auf der Radstrecke der ehemaligen Bahntrasse nach Belgien und zurück. Weiterhin hält er sich in seinem „Fitness-Studio“ im Hause fit.

 

Eine „kurze“ Übersicht seines Schaffens als

 

Langstreckenläufer von 1961 bis 1970

Rheinland-Pfalz-Meister über 10.000 m in Mainz am 01.07.1967 -Größter sportlichen Erfolg-

Persönliche Bestleistungen; 1500 m in 4.09.07 min., 3000 m 8.47.0 min., 5000 m 15.26.4 min.)10000 m 32.18.4min., 3000 m Hindernis 9.36.6 min, 25 km 1.28.30 Std. (wurde später ersetzt durch Halbmarathon). Heinz hat schon immer Buch geführt; Daher konnte er an seinem 70. Geburtstag auch sein persönliches „Goldenes-Läufer-Jubiläum“ mit 125.000 Laufkilometer feiern.

 

Trainer/Übungsleiter seit 1970

Heinz ebnete als Trainer des VfL bzw. der LG Vulkaneifel vielen Lauftalenten aus der Eifel in den 70ern, 80ern, 90ern und noch Anfang 2000 in Daun den Weg zu regionalen und überregionalen bzw. nationalen Titeln:

Raimund Darscheid, Jussi Udelhoven, Christina Mohr, Rebecca Adams, Viola Heinzen, Eric Simonis, W… Die Aufzählung ist keineswegs abschließend.

Ihm ist besonders in Erinnerung geblieben, dass er 1974 ein Mädchentrio (Gisela und Helga Schmitz, Dorothee Bormann) zum Deutschen B-Jugend-Rekord über 3 x 800 m geführt hat. Die Zeit von 6.51.0 min der drei damals 14-jährigen Mädchen wurde seitdem (in der heutigen U16) erst einmal deutschlandweit unterboten.

In 2005 wurde er zu Deutschland Lauftrainer des Jahres gekürt. Im Jahre 2006 bekam Heinz Reifferscheid für seine sportlichen Verdienste die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz vom damaligen  Ministerpräsident Kurt Beck verliehen.

 

Während seines sportlichen Engagements wurde Heinz immer von seiner Frau Uschi unterstützt, die ebenfalls als Übungsleiterin und bei sportlichen Veranstaltungen unermüdlich im Einsatz war. Ohne ihren Rückhalt hätte er seine sportlichen Pläne nicht verwirklichen können.

 

VfL Jünkerath und LGV

Heinz R. ist Mitbegründer der noch heute bestehenden Leichtathletik-Gemeinschaft Vulkaneifel, in der er dann 40 Jahre lang auch eine tragende Rolle spielte. Die LGV ist seit ihrem Bestehen auch auf nationaler Ebene sehr erfolgreich.  Die Gründungsvereine TuS 05 Daun, SV 1919 Gerolstein, VfL 09 Jünkerath und VfL Hillesheim sind heute noch die LGV-Säulen. 2006 kam dann der SV Fortuna Ulmen hinzu.

Ab 1976 hieß die LGV aufgrund des Sponsoring des Gerolsteiner Brunnens für 12 Jahre vorübergehend „Gerolsteiner LGV“. Laut Heinz war das ein sportlicher „Durchbruch für die heimischen Leichtathleten“. Eine finanzielle Quelle, die dann leider nach Gründung und Sponsoring des Radteams Gerolsteiner und der Abkehr von der Leichtathletik versiegte.

 

Fair Play Arena

Am 11.06.2011 wurde die „Zentralsportanlage Obere Kyll“ eigeweiht, die fortan auf Vorschlag von Herbert Ehlen „Fair Play Arena“ hieß.

 

In Erinnerung bleibt, dass Heinz Reifferscheid die maßgebliche Person war, ohne dessen Weichenstellungen und unermüdlichem Engagement in den Jahren 2006 bis 2010 die umfassende Sanierung der Jünkerather Sportanlage (ca. 1 Mio. €) nicht zustande gekommen wäre. Ihm ist es grundsätzlich zu verdanken, dass auf einer modernen Anlage in Jünkerath und Umgebung weiterhin Fußball, Leichtathletik und Breitensport möglich ist.

siehe auch

www.lgvulkaneifel.de

www.foerderverein-fairplay-arena.de

Vereinschronik anläßlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums

Liebe Vereinssportler!

Seit einiger Zeit ist Sport wieder auf der Sportanlage -im Freien- möglich.

 

Nach derzeitigem Stand müssen wir uns mit dem Vereinssport in der Turnhalle der Graf-Salentin-Schule aber noch bis nach den Sommerferrien gedulden. (siehe Amtsblatt der VG Gerolstein)

Achtung Sportabzeichen!

Am Mittwoch, dem 16.06.21 werden wir voraussichtlich wieder mit dem Sportabzeichen-Training und Abnahme beginnen. Wie immer Mittwochs ab 18.30 Uhr in der Fair Play Arena.

Euer Sportabzeichenteam

Zuhause in Dollendorf

 

Trotz Corona ließen sich Vertreter des VfL-Vorstandes dann doch nicht nehmen, Herbert Ehlen noch einmal persönlich zu gratulieren und ihm ein Geschenk zu überreichen.

Alles selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen.

Der VfL Jünkerath dankt Herbert herzlich für seine Vorstandsarbeit und seine zahlreichen Aktivitäten für den Verein und wünscht ihm viel Glück für die bevorstehende Fair-Play-Tour.

Herbert Ehlen ist 70 Jahre alt!

Der VfL 09 Jünkerath gratuliert seinen erfolgreichsten Seniorensportler hierzu herzlich.

Deutsche Meisterschaft 2006

Ein Leben mit und für den Sport

von Heinz Reifferscheid


Langstrecken-Ass Herbert Ehlen ein Siebziger

Dollendorf/Jünkerath. Wer waren die erfolgreichsten Seniorensportler in der LG Vulkaneifel?  Spontan fallen mir da zwei Namen ein: Nämlich  Peter Udelhoven (Jahrgang 1944),  vielfacher Deutscher Seniorenmeister,  1989 Europameister M 45 über 400 m Hürden sowie „Vize“ über 110 m Hürden -   und natürlich auch Herbert Ehlen aus dem Blankenheimer Ortsteil Dollendorf. Der ehemalige Sportlehrer an der Graf Salentin Schule  war über eine lange Zeit auf den Langstrecken bis hin zum Marathon mit großem Erfolg unterwegs. Am 13. Mai 2021 kann er Geburtstag feiern, er wird Siebzig.

 

 

mehr...

Ehlen Herbert - Nun ein Siebziger_.docx
Microsoft Word-Dokument [20.9 KB]

Liebe Sportlerinnen! Liebe Sportler!

Leider ist ein Ende des Lockdowns derzeit nicht absehbar. Sport ist nur an der frischen Luft alleine oder maximal zu zweit erlaubt.

Somit müssen wir natürlich auch die Abnahme des Sportabzeichens in der Fair-Play-Arena verschieben. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Liebe Crossläufer/innen!

Ihr habt es sicherlich schon befürchtet:

Leider müssen wir auch den Crosslauf im März 2021 wieder absagen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir hatten bis vor ca. 3 Wochen (Januar) noch insgeheim gehofft, dass der Crosslauf im März und somit eine versöhnliche Abschlussveranstaltung der Crosslaufserie 2019/20 möglich wäre, in der in Birgel dann auch die Läufer/innen dieser Gesamtwertung  noch "gekrönt" würden.

Wir bedauern die Entscheidung sehr. Aber nach der aktuellen Pandemie-Situation wäre es doch fern der Realität anzunehmen, dass wir die Laufveranstaltung austragen könnten bzw. dürften, da wir ja auch einen gewissen Planungsvorlauf benötigen.

 

Jetzt bleibt uns nur Allen zu hoffen, dass die Laufveranstaltungen, aber auch viele andere Sportevents im Sommer 2021 wieder möglich werden.

Verein für Leibesübungen 09 Jünkerath e.V.
Gegründet: 1909

Mitglied im Deutschen Sportbund und im Sportbund Rheinland sowie den Fachverbänden

Hier finden Sie uns:

VfL 09 Jünkerath
Andreas Mai

Kirchenberg 26

54584 Jünkerath
Telefon: +49 6597 900360