Aktuelles!                siehe auch VfL Jünkerath in facebook

 

Der VfL 09 Jünkerath trauert um einen ehemaligen Vorsitzenden.

 

Der VfL-Ehrenvorsitzende Hans Hermann Findt ist am 09. Oktober 2019 nach zweijähriger Krankheitszeit im Alter von 88 Jahren verstorben.

 

Der Duisburger Hans-Hermann Findt kam im Alter von 19 Jahren mit seiner Familie in die Eifel und trat hier sofort als "Turner" dem VfL bei.

Von 1958 bis 1962 war er der zweite Vorsitzende. Er führte den VfL Jünkerath als Vorsitzender über 26 Jahre von 1962 bis 1988.

 

Die Beisetzung ist am Montag, 21.10.2019 ab 14 Uhr in der Evangelische Kirche Jünkerath, anschließend ist die Beerdigung auf dem alten Jünkerather Friedhof.

 

H.H. Findt erfreute sich bis zuletzt großer Beliebtheit und Wertschätzung.  

Unsere Anteilnahme gilt insbesondere seiner Frau Elsbeth, aber auch der gesamten Familie.

Anbei ein Nachruf von Heinz Reifferscheid:

Sportabzeichen

 

Die offizielle Sportabzeichenabnahme des VfL ist nunmehr beendet.

 

Wem jetzt nur eine Disziplin noch fehlt, sollte sich ganz schnell bei Eric Meeuwsen melden. (Vielleicht geht noch was). Denn wir werden die Daten zügig weiterleiten!

 

Insgesamt gesehen konnte sich das Sportabzeichen-Team wieder über eine rege Beteiligung freuen.

 

Am 20.August meldete sich -ganz kurzfristig- ein Fernseh-Team beim VfL-Vorsitzenden, um am nächsten Tag(!)  in Jünkerath eine Vereinsgruppe beim Training zu filmen.

Kurzentschlossen konnte der VfL Jünkerath  nur einen Tag später und somit quasi aus dem Stand eine beachtliche Kinderschar zur Abnahme für das Deutsche Sportabzeichen auf der Fair Play Arena gewinnen. Dies ist –natürlich- vor allem dem Engagement unseres unermüdlichen ehemaligen Sportlehrers Herbert Ehlen zu verdanken.

Hier geht es zu den Bildern der diesjährigen Sportabzeichen-Abnahme.

Kinderturnen im VfL Jünkerath wird immer beliebter.

 

Das Kinderturnen kann im VfL auf eine sehr abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken.

 

Manchmal fehlte es in der Vergangenheit an entsprechenden Übungsleitern, so dass die Sparte kurzfristig geschlossen werden musste. Dann konnte diese Personal-Lücke zwar wieder gefüllt werden. Aber im Anschluss fehlte es an den Kindern, u.a. weil der VfL plötzlich starke Konkurrenz von Sportangebote der benachbarten Sportvereine bekam.

 

An eine vergleichbare Popularität, die an das gegenwärtige VfL-Kinderturnen heranreicht, kann sich der VfL-Vorstand nicht erinnern.

Das liegt vor allem an den Übungsleiterinnen Pia und Nele Brang. Die beiden 18- und 16-jährigen Schwestern leiten die Turnübungen der Kleinsten mit voller Energie und Begeisterung, und das überträgt sich selbstverständlich auf die Kinder und deren Eltern.  Als die beiden das Kinderturnen für Kinder im Alter von 3-7 Jahren vor einiger Zeit übernahmen, gab es natürlich kleinere Startschwierigkeiten. Aber schon bald schwoll die Turn-Gruppe auf über 30 Kinder an. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurde die Gruppe dann in zwei Altersgruppen aufgeteilt.

Und stolz auf Ihre eigene Leistung sind die beiden Schwestern natürlich auch. Als der Vorsitzende Andreas Mai vorsichtig nachfragte, ob die beiden gerne etwas Unterstützung von anderen Übungsleiter/innen bekommen würden, handelte er sich prompt einen Korb ein.

mehr...

 

Volleyball- und Grillvergnügen

 

VfL-Senioren-Montagsgruppe weiterhin sportlich aktiv

 

Die jüngsten sind sie zumeist nicht mehr, haben aber nach wie vor viel Spaß an Sport und Spiel. Bekanntlich soll dies jung halten. Zu den jährlichen Höhe- punkten der  „VfL-Montagsgruppe“ zählte wie schon seit vielen Jahren das September-Grillfest in der Fair Play Arena. Dieses Mal hatte man zusätzlich einen runden Geburtstag zu feiern: Teammitglied Alois Bömmels wurde Siebzig.

Zunächst stand wie gewohnt das Volleyballspiel in der Turnhalle der Graf Salentin Schule auf dem Programm. Nach dem Motto „Ball eropp un dropp“. Als Gast fragte ich, warum denn bei dem tollen Wetter nicht auf dem schönen  Kunstrasenfeld innerhalb der Fair Play Arena gespielt wird. Natürlich kannte ich die Antwort, wollte sie aber wieder mal hören: „Hier oben müssen wir  immer zu weit den Bällen im Aus hinterherrennen“.  Und da sind sich alle einig.

mehr...

Uschi Reifferscheid zwischen Ehemann Heinz und Andreas Mai

Uschi Reifferscheid wurde 70

 

Am 16. August wurde Uschi Reifferscheid 70 Jahre alt.

 

Raimund Geilenkirchen und Vorsitzender Andreas Mai ließen es sich als VfL-Vertreter nicht nehmen, Uschi persönlich zu gratulieren und für Ihre 30-jährige Vereinsarbeit zu bedanken.

 

Seit 1971 ist Uschi Reifferscheid VfL-Mitglied. 

Heinz Reifferscheid konnte Uschi damals überzeugen,  sich ebenfalls im VfL 09 zu engagieren. Zunächst half sie im Wettkampfbüro, um dann selbst leichtathletisch aktiv (u.a. 100 m in 13.9)  zu werden sowie junge Athleten zu betreuen. In den Siebzigern  erwarb Sie zwei Übungsleiterlizenzen, die für  Breiten- und Jugendsport und später die Fachlizenz Leichtathletik.

Bald wurde ihre „helfende Hand“ in der VfL-Leichtathletik und später in der LG Vulkaneifel unerläßlich. Viele junge Sportler gingen damals bei den  Reifferscheids  in Gönnersdorf ein- und aus. Manche Kontakte sind bis heute erhalten geblieben. Weil nach eigenen Angaben keine eigenen Kinder zu betreuen waren, ist dieses ganz besondere sportliche Engagement und die Betreuung junger Athleten bis hin zu den Deutschen Meisterschaften möglich gewesen. Beruflich bedingt musste sie zwischenzeitlich Ihr ÜL-Engagement aufgeben. Seit Beginn des Crosslaufes mit der Ausrichtung der Rheinland-Crosslaufmeisterschaften 1969 sitzt Uschi  beim Obere-Kyll-Crosslauf im Wettkampfbüro, -mittlerweile 30 mal-.

 

Die Vereinsaktivitäten von Hans Marx für das Deutsche Sportabzeichen sorgten laut Heinz Reifferscheid auch dafür, dass Uschi dem VfL 09 die Treue hielt. In 2015 wurde Uschi mit der Nadel für das 25. Sportabzeichen geehrt und 2018 war die 28. Wiederholung an der Reihe. Die 30 sind also schon in Sicht. Aus Anlass ihren „Jubiläumsjahres“ kramte „Hein“ in Uschis alten Urkunden. Die älteste fand sich aus dem Jahre 1959.

Als sie nun gebührend die Vollendung des siebzigsten Lebensjahres feierte, wird das für sie eher kein Anlass gewesen sein, aufs sportliche Altenteil zu gehen. Denn Sport hält bekanntlich jung.

--Sportabzeichen--Sportabzeichen--Sportabzeichen--Sportabzeichen--

 

Liebe Sportfreunde!

Die Sommerferien sind nun vorbei. Ihr habt noch die nächsten Wochen die Gelegenheit, bei uns auf der Sportanlage in Jünkerath das Sportabzeichen zu erwerben.

Jeden Mittwoch, ab 19:30 Uhr in der Fair Play Arena bis zum 26.September 2019

Also: aufrappeln und los geht’s!

Mitmachen kann jeder! Die Mitgliedschaft im VfL Jünkerath ist keine Voraussetzung.

Unser Sportabzeichen-Team um Eric Meeuwsen und Björn Grünberg freut sich auf Euer Kommen!

 
Am 21.08.2019 hat sich übrigens -sehr kurzfristig- ein Fernseh-Team angekündigt. Diejenigen von Euch, die mehrfach das Sportabzeichen absolviert haben, wurden von uns per mail informiert.
 

Hallo Sportfreunde,

die Sportabzeichensaison läuft jetzt schon wieder 3 Monate. Es verbleiben 2 Monate bis zum 25.09.2019. Diejenigen von Euch die noch nicht da waren, laden wir herzlich ein, in den kommenden Wochen bei hoffentlich gutem Wetter zum Sportplatz zu kommen.

 

Wie immer, Mittwochs ab 18.30 Uhr.

 

Wir möchten, wie im vergangenen Jahr, auch das Radfahren anbieten. Sowohl in der Disziplingruppe Schnelligkeit, als auch in der Gruppe Ausdauer kann die Leistungsanforderung mittels Radfahren erbracht worden. Zu diesem Zweck haben wir zwei Strecken vermessen und markiert. Für die 200 m mit fliegendem Start auf dem Radweg zwischen Rathaus und Bahnhofstraße in Jünkerath, für die Disziplin Ausdauer eine 20 km Wendepunktstrecke (also 10 km hin, 10 km zurück) auf dem Kylltalradwegabschnitt zwischen Niederkyll und Hallschlag.
 

Wir haben geplant am Mittwoch, dem 07.08. das Radfahren abzunehmen. Der Treffpunkt ist um 18.30 Uhr auf dem Radweg am Bahnhof in Jünkerath.

Der Zeitplan: Erst wird um 18.30 Uhr der Radsprint abgenommen, das dauert höchstens 10-15 Minuten.

Anschließend fahren wir auf dem Radweg nach Niederkyll (etwa 2,5 km, 10 Minuten), zum Startpunkt der Wendepunktstrecke.

 

Wer nur die Ausdauerstrecke fahren will, kann direkt nach Niederkyll fahren
und sollte um 18.55 Uhr da sein.

 

Ich bitte um Rückmeldung, wer dabei ist. Wenn das Wetter an dem Tag
nicht geeignet ist fällt der Termin aus und ich schlage einen neuen Termin
vor.


Mit sportlichen Grüßen,
Eric Meeuwsen

Unsere erfolgreichen VfL-Leichtathleten  Samuel Fitwi, Willi Jöxen und Richard Luxen waren in letzter Zeit wieder sehr aktiv.

mehr dazu in der LGV-Homepage

Starker Auftritt des VfL Nachwuchses beim Volkslauf in Ormont – Von Dreifachtriumph bis Startdebuts alles dabei

 

Viele Nachwuchsleichtathleten des VfL Jünkerath haben sich am Pfingstmontag zum 30. Volkslauf in Ormont eingefunden. Bei idealem Laufwetter zeigten die Schützlinge von Anna Johanns und Willy Oelert tolle Leistungen auf den Nachwuchsstrecken.

 

Das Wetter spielte den Voraussagen zum Trotz mit und lieferte optimales Laufwetter. Gute Voraussetzungen also, die die jungen Athleten auch in entsprechende Resultate umsetzten. Drei Klassensiege und viele gute Platzierungen standen am Ende des Tages zu Buche.

 

Bei den Jungen gab es mit Ben Riske in der Altersklasse M9 über 1.000 Meter und Anton Wassong bei den Bambinis zwei Klassensiege für den VfL. Sehr achtbar schlugen sich über die 1.000 Meter Distanz auch Johann und Theo Wassong, die Fünfter bzw. Vierter in ihren Altersklassen wurden. Tim Grünberg wurde Siebter in der Bambiniklasse, Lio Johanns wurde bei seinem Startdebut 13.

 

Gleich einen Dreifacherfolg gab es in der weiblichen Altersklasse der Zwölfjährigen über 2.000 Meter zu feiern: Hier belegten Anna Michels sowie Leonie und Jule Sünnen, die auch sonst als Staffel sehr erfolgreich unterwegs sind, souverän die ersten drei Plätze. Hoffnung auf weiblichen Staffelnachwuchs gab es auch in der Bambiniklasse der Mädchen, in der Zoé Grünberg, Amelie Heinzius und Emelie Johanns den dritten, vierten und siebten Platz belegten. Nesthäkchen Lea Grünberg kam freudestrahlend als 17. über die Ziellinie.

 

Und zu guter Letzt ging Trainerin Anna Johanns mit gutem Beispiel voran und gewann die Klassen der Damen über die Mittelstrecke. Alles in allem ein sehr gelungener Nachmittag für die VfL Nachwuchsleichtathleten. Ein großer Dank geht auch an die Ausrichter vom FC Ormont für eine rundum schöne Veranstaltung.

 

Solltet ihr auch Lust auf Leichtathletiktraining haben, so seid ihr für ein Schnuppertraining herzlich willkommen. Immer freitags von 17:15 bis 18:30 Uhr trainieren die Kinder der U12 (Alter bis 11 Jahre) bei Anna Johanns, und Jugendliche ab 12 Jahren bei Willy Oelert von 18:30 bis 19:30 Uhr. In der Sommersaison findet das Training in der Fair Play Arena statt, in der Wintersaison in der Halle der Graf Salentin Schule in Jünkerath. Wir freuen uns auf Verstärkung!

 

Björn Grünberg

 

VfL 09 Jünkerath beim Sportabzeichen Spitze
Als Kreissieger 2018 der Vereine auch im Sportbund Rheinland auf Rang 1.

Als Breitensportwart im Verein auch für das Sportabzeichen zuständig, konnte Eric Meeuwsen diesmal die Siegertrophäen für den VfL 09 nicht selber in Empfang nehmen. Auch Sportlehrer Herbert Ehlen, der über die Kooperation mit der Graf Salentin Schule ein Vater des Erfolges war, konnte zum frühen Termin (16 Uhr) in den schmucken Räumen der Koblenzer Brauerei (früher „Königsbacher“) nicht erscheinen.

 

So nahmen Vereinsvorsitzender Andreas Mai gemeinsam  mit Ursula Reifferscheid als Mitglied des VfL-Sportabzeichen-Teams die Trophäen für den Verein in Empfang. Neben einer riesengroßen Urkunde gab es auch einen Gutschein für Sportgeräte. In Zahlen, von der Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer  vorgetragen, ergab sich folgendes Bild:

Der VfL 09 belegte Rang 1 in der Kategorie der Vereine bis 400 Mitglieder. Dabei konnte der Verein mit rund 250 Mitgliedern erstaunliche 256 Sportabzeichenabnahmen vorweisen. 

mehr...

Bjoern Grünberg -stV.-, Andreas Mai -V-

Mitgliederversammlung am 26.04.2019

-Der VfL Jünkerath hat wieder einen stellvertretenden Vorsitzenden-

 

Die Mitgliederversammlung war diesmal leider besonders gering. Erfreulich ist dagegen, dass der Verein wieder einen "stV" hat.

 

 

Bjoern Grünberg ist vor sieben Jahren mit seiner Frau von Köln nach Jünkerath gezogen sei und hat durch seine Kinder Anschluss an den VfL 09 Jünkerath bekommen. Seine Kinder sind im Kinderturnen und in der Leichtathletik aktiv. Bjoern war früher auch in der Leichtathletik aktiv. Daher hatte er den Entschluss gefasst, sich darüber hinaus im Verein zu engagieren.

Dem VfL-Vorstand kann es nur Recht sein. Björn G. wurde auf der Mitgliederversammlung einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Somit fehlt dem Vorstand "nur" noch ein Geschäftsführer/in und eine/e stellvertretende Kassierer/in.

 

Willi Jöxen Westdeutscher Seniorenmeister über 10000 m

 

Neuss.  Am 02. Mai 2019 wurde LGV-Läufer Willi Jöxen 60 Jahre alt und wusste seinen Geburtstag gebührend zu feiern. Aber nicht so ausgiebig, dass sein Start zwei Tage später in der Ludwig-Wolker-Sportanlage in Neuss in Gefahr geraten wäre. Nach zwei Deutschen Meistertiteln mit seinem LGV-Team im Crosslauf wie auch auf der Halbmarathon-Distanz im März und April dieses Jahres gelang ihm nun auch ein ganz toller Einzelerfolg.

Am 02. Mai 2019 wurde LGV-Läufer Willi Jöxen 60 Jahre alt und wusste seinen Geburtstag gebührend zu feiern. Aber nicht so ausgiebig, dass sein Start zwei Tage später in der Ludwig-Wolker-Sportanlage in Neuss in Gefahr geraten wäre. Nach zwei Deutschen Meistertiteln mit seinem LGV-Team im Crosslauf wie auch auf der Halbmarathon-Distanz im März und April dieses Jahres gelang ihm nun auch ein ganz toller Einzelerfolg.

mehr unter www.lg-vulkaneifel.de

Der VfL 09 Jünkerath steigt am Mittwoch, den 08. Mai 2019 (18.30 Uhr) mit seinem bewährten Abnehmer-Team unter Regie von Eric Meeuwsen in die Sportabzeichensaison 2019 ein. Und ruft alle Vereinsmitglieder zum Mitmachen auf. Wie immer sind aber auch Gäste, also Nichtmitglieder, willkommen.

Sportabzeichen 2018

Ehrung für den VfL 09 bei der Kreissparkasse Vulkaneifel

Das Sportabzeichenjahr 2019 steht bereits vor der Tür.  Zunächst aber galt es noch einmal auf Kreisebene Rückblick zu halten auf das Geschehen im Jahr 2018. Dazu hatte die Kreissparkasse Vulkaneifel die Vertreter der Vereine und Schulen eingeladen, die sich an den Sportabzeichenaktivitäten 2018 besonders  erfolgreich beteiligt hatten.

 

Die Kreissparkasse unterstützt Vereine und Schulen aus dem Kreisgebiet aber nicht nur ideell, sondern auch finanziell mit 2,00 € je erworbenes Sportabzeichen.

Hier wurden besondere Ehren dem VfL 09 Jünkerath zuteil, hatte man doch auf Kreisebene in der Vereinswertung wieder mit deutlichen Vorsprung Rang 1 belegt. Die Ehrungen nahmen neben  VfL-Breitensportwart Eric Meeuwsen die aktiven Mitstreiter im Sportabzeichen-Team, Herbert Ehlen sowie Ursula und Heinz Reifferscheid entgegen.

mehr...Sportabzeichen

2.v.l. Herbert Ehlen, Uschi Reifferscheid, Eric Meeuwsen, rechts Alois Manstein (Kreissparkasse)

Halbmarathon DM in Freiburg

Nachdem Richard Luxen, Willi Jöxen und Viktor Lieder bereits bei der Cross DM den Titel in der Mannschaftswertung M 60 gewannen, hatten sie bei der in Freiburg ausgetragenen Halbmarathon DM wieder Grund zum Jubeln. Richard Luxen erlief in 1:23:55 h hinter Sieger Wolfgang Schütz (Unterländer LG, 1:23:19 h) und vor dem Drittplatzierten Jürgen Keller (LG Filstal, 1:23:57 h, alles Brutto-Zeiten) die Vizemeisterschaft. Willi Jöxen lieferte in 1:25:40 h (Netto-Zeit) als Viertplatzierter mal wieder eine tolle Leistung ab.

mehr unter www.lg-vulkaneifel.de

Einladung zur Mitgliederversammlung am 26. April 2019

 

Der Vorstand des VfL 09 Jünkerath lädt seine Mitglieder zu seiner Jahreshauptversammlung für Freitag, dem 26. April 2019, 19:30 Uhr in die Vereinsgaststätte Schmengler-Bohlen ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Mitteilungen des Vorsitzenden und Wahl des/der Protokollführer/in
2. Ehrungen/Geburtstage
3. Jahresberichte
4. Vorsitzender
5. Abteilungs- und Gruppenleiter
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Änderung der Beitragssätze: Beschluss
9. Wahl eines Versammlungsleiters für TOP 8 und 9
10. Entlastung des Vorstandes
11. Nach- bzw. Ergänzungswahlen Vorstand
12. Beschlussfassung über evtl. Anträge
13. Verschiedenes

 

Die Mitglieder können durch ihre aktive Teilnahme an der Jahreshauptversammlung ihre Verbundenheit mit dem Verein dokumentieren.

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 19. April 2019 schriftlich beim Vorsitzenden (Andreas Mai, Kirchenberg 26, 54584 Jünkerath) eingereicht werden.

10 km unter 29 Minuten!

Samuel Fitwi hat wieder ein Zeichen gesetzt.

Mehr unter www.lg-vulkaneifel.de

10-km-Straßenlauf in Niederfischbach
Richard Luxen erneut Rheinlandmeister

 

Als einziger Athlet aus der Vulkaneifel ging Richard Luxen aus dem Blankenheimer Ortsteil Ahrdorf bei den Rheinland-Straßenlaufmeisterschaften über 10 km in Niederfischbach im Landkreis Altenkirchen/Westerwald an den Start. Die weite Anfahrt sollte sich lohnen. Denn Richard setzte die Serie seiner Meisterschaftssiege eindrucksvoll fort. mehr...

"Von wegen schwaches Geschlecht!" ...

30.Obere-Kyll-Crosslauf - Artikel im Trierischen Volksfreund
30_OKC_Bericht_TV.pdf
PDF-Dokument [376.9 KB]

Liebe Helfer/innen:

Auch wenn Ihr diesmal von uns mit einem besonderen "Danke schön" für euer langjähriges Engagement überrascht worden seid:

->Wollen wir dennoch die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen und uns bei Euch auch auf diesem Wege für Eure Hilfe beim diesjährigen Crosslauf bedanken!

 

Willy Oelert                                                                               Andreas Mai

Crosslauf:

Hier geht es zu weiteren Bildern

30. Obere-Kyll-Crosslauf

 

Viola Pulvermacher Doppelsiegerin in Birgel


Finale der Vulkaneifel-Crosslaufserie mit über 200 Startern

Birgel ist das Mekka der Crosslaufveranstaltungen in der Vulkaneifel, berich-tete Holger Teusch im Trierischen Volksfreund. Diesem Ruf wurde auch der 30. Obere-Kyll-Crosslauf, man konnte also ein Jubiläum feiern, gerecht. Lockte er doch diesmal wieder so viele Läuferinnen und Läufer an wie vor 10 Jahren, als der VfL Jünkerath sein „100-jähriges“ feierte. Da tat es der Resonanz keinen Abbruch, dass im Rahmen der 11. Vulkaneifel-Crosslaufserie die meisten Seriensieger bereits feststanden.

 

Eine Demonstration ihrer tollen Form lieferte in Birgel Viola Pulvermacher aus Ürsfeld ab, die für die LG Laacher See startete. Die LGV-Ehemalige aus Ürfsfeld, damals unter ihrem Mädchennamen Heinzen,  gewann zunächst  überlegen die Mittelstrecke über knapp 4 km, wobei ihr in der Anfangsphase gleich drei junge LGV-Läuferinnen auf den Fersen waren, nämlich Katharina Fröhlig, Lena Johanns und Gina Klinkhammer. Neue Perspektiven also für die LGV, in der sich bei den Frauen und Mädchen lange kaum etwas bewegt hatte.

mehr...

 

 

 

Hallo Crossläufer/innen!

 

Der 30. Obere-Kyll-Crosslauf liegt hinter uns und wird uns auch noch länger in Erinnerung bleiben.

 

Danke für die zahlreiche Teilnahme: Insgesamt 180 "finisher" konnten wir zum kleinen Croslauf-Jubiläum verzeichnen. Damit habt Ihr ein eindeutiges Zeichen gesetzt, dass der Crosslauf in der Region sich noch lange nicht im "Sinkflug" befindet.

Damit entspricht der 30. OKC auch den beiden anderen "teilnehmerstärksten" Crossläufen der letzten 10 Jahre:

20.OKC -2009 (Vereinsjubiläum:100-Jahre VfL) --> 183 Starts -

27.OKC -2017                                                 --> 180 Starts-

 

Und "Oben" können wir uns natürlich auch bedanken:

Im Vergleich zum Wetter von Heute (17.03.) und der gesamten letzten Woche hatten wir am gestrigen "trockenen" Nachmittag wirklich viel Glück gehabt. Auch die Sturmböen waren nicht ganz so schlimm wie zuletzt prognostiert.

 

Mehr zum Crosslauf folgt demnächst. Die zahlreichen Bilder zum Crosslauf werden vermutlich kommenden Dienstag eingestellt.  

 

Hier geht es zu den vorläufigen Ergebnissen

 

Obere-Kyll-Crosslauf

 

Vom Winde verweht?

 

Nach den letzten stürmischen Tagen und der Wetterprognose hatten wir für den 16.03. ja schon einige Befürchtungen.

Derzeit -Stand 13.03.- sieht es aber nach den jüngsten Vorhersagen so aus, als könnten wir am nächsten Samstag vielleicht nochmal Glück haben. So viel Glück wie der SV Gerolstein in Büscheich werden wir wohl dennoch nicht haben. Aber im Gegensatz zu den Volkslaufserien ist die Vulkaneifel-Crosslaufserie schließlich auch eine beabsichtigte "Winter-Serie" mit einem sportlichen Abschluss im „Vorfrühling“.

 

Apropos Crosslaufserie:

Alle teilnehmenden Vereine haben erst kürzlich ihren Willen zur Fortsetzung der Crosslaufserie bekundet. So steht einer Fortsetzung der Tradition im Grunde nichts mehr im Wege.

 

mehr...

Zur Einstimmung auf den 30. Obere-Kyll-Crosslauf die bisherigen Crosslaufsieger/innen:

Siegerinnen (Langstrecke).pdf
PDF-Dokument [30.6 KB]

 

Nach dem Crosslauf ist vor dem Crosslauf

 

Hallo Crossläufer/innen!

 

Heute hat in Gerolstein-Büscheich bei strahlendem Sonnenschein der 3. Crosslauf der LGV-Crosslaufserie 2018/19 stattgefunden.

Die Ergebnisse können unter www.lg-vulkaneifel.de eingesehen werden.

 

Damit ist aber jetzt auch der Zeitpunkt gekommen,  auf unseren

 

30. Obere-Kyll-Crosslauf

 

am Samstag, den 16.03.2019 in Birgel nachdrücklich hinzuweisen.

 

 

 

Es gibt mehrere Personen, ohne deren Engagement dieses Crosslauf-Jubiläum  nicht zustandegekommen wäre. U.a. Heinz Reifferscheid: Der ehemalige Leichtathletik-Trainer, unermüdliche "LGV-Motor" und VfL-Vorsitzende ist hier hervorzuheben.

Heinz Reifferscheid gewährt uns anbei einen  Blick in die Historie und eine persönliche Sicht der Gegenwart des Obere-Kyll-Crosslaufes.

 

Hier geht es zum Archiv 2018

Erwin Schmitz verstorben

 

 

 

Sehr überraschend ist am 27.12.2018 leider unser langjähriges VfL-Mitglied Erwin Schmitz verstorben.

 

Das Sterbeamt ist Freitag, 11.Januar,

15 Uhr in St. Antonius, Jünkerath

(Totengebet Do. 10.01., 18 Uhr)

 

 

Nachruf von unserem ehem. Vorsitzenden Heinz Reifferscheid:

 

Gedenken an Erwin Schmitz

Plötzlich wie unerwartet verstarb am 27. Dezember 2018  viel zu früh im Alter von nur 64 Jahren unser langjähriges Vereinsmitglied Erwin Schmitz aus Jünkerath. Der Verstorbene trat dem Verein für Leibesübungen 09 Jünkerath im Jahre 1984 bei,  im Jahre des 75 jährigen Vereinsjubiläums. Er war also  35 Jahre lang VfL-Mitglied.  Und spielte in der Zeit, als in den achtziger und neunziger Jahre der Skisport im VfL 09 wieder „Konjunktur“ hatte, eine tragende Rolle. Auch im Vereinsvorstand wirkte er damals mit.

Skisport und Radfahren waren die lebenslangen Hobbys des selbständigen  Dachdeckermeisters. Zuletzt, erst vor einigen Wochen, gehörte Erwin Schmitz zu den geehrten Vereinsmitgliedern bei der Verleihung der 2018 erworbenen Deutschen  Sportabzeichen. Das unseren allseits beliebten Sportkameraden der Tod ausgerechnet  auf einer winterlichen Radfahrt in der Nähe von Knaufspesch ereilte, kann man nur als schicksalhaft bezeichnen.

Erwin Schmitz gehörte zum Kreis der Vereinsmitglieder, die stets mit anpackten, wenn es handwerkliche Arbeit für den VfL 09 gab. Auf ihn war stets Verlass, gleich ob es um den Bau oder die Sanierung des Sportplatzgebäudes der Fair Play Arena ging  oder in früheren Zeiten um die Technik, die Aufbauten und  den Betrieb des Skiliftes  im Kefferbachtal. Erwin Schmitz stand immer mit an vorderster Front. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Margot und der Familie.

 

Heinz Reifferscheid

 

Verein für Leibesübungen 09 Jünkerath e.V.
Gegründet: 1909

Mitglied im Deutschen Sportbund und im Sportbund Rheinland sowie den Fachverbänden

Hier finden Sie uns:

VfL 09 Jünkerath
Andreas Mai

Kirchenberg 26

54584 Jünkerath
Telefon: +49 6597 900360

Veranstaltungen in 2019

Ausschreibung Crosslauf
Ausschreibung Cross-Lauf 2018-2019.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]